Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Mathematisch-Naturwissen­schaft­liche Fakultät - Institut für Physik

Humboldt-Universität zu Berlin | Mathematisch-Naturwissen­schaft­liche Fakultät | Institut für Physik | Das Institut | Archiv des Instituts | Helmholtz-Preis 2020 in der Kategorie "Anwendungen" an Forscherteam der HU und Uni Freiburg verliehen

Helmholtz-Preis 2020 in der Kategorie "Anwendungen" an Forscherteam der HU und Uni Freiburg verliehen

Den Forschenden ist es gelungen, erstmals ein standardisierbares Verfahren zur Messung von Strukturen im Bereich von Nanometern zu entwickeln.

Den Helmholtz-Preis 2020 in der Kategorie "Anwendungen" erhält ein Team aus Forscherinnen und Forschern der Humboldt-Universität zu Berlin und der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Maximilian Kockert, Dr. Danny Kojda, Dr. Rüdiger Mitdank, Dr. Anna Mogilatenko und Prof. Dr. Saskia F. Fischer (Arbeitsgruppe Neue Materialien, Institut für Physik der Humboldt-Universität zu Berlin) sowie Dr. Zhi Wang, Dr. Johannes Ruhhammer, Dr. Michael Kröner und Prof. Dr. Peter Woias (Albert-Ludwigs-Universität Freiburg) ist es gelungen, erstmals ein standardisierbares Verfahren zur Messung von Strukturen im Bereich von Nanometern zu entwickeln.

Weitere Informationen

Pressemitteilung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt